Termine der Wanderlotten & Aktuelles    

 

März 2019

 

10.März 2019 Wanderlotten Jeckenlüften

 

Liebe Wanderlotten und Wanderlottenwerdenwollende

Um sich nach Karneval etwas auszulüften geht's übers Nachtigallental am Willi Ostermann Denkmal vorbei hinauf zum Milchhaus und dann dahinter weiter Richtung Bittweg mit einem eleganten Schlenker um den Petersberg herum entlang der wunderschönen Eichenbäume, die wir auf der Petersbergtour touchiert haben.

Die angenehme, schöne Runde, starten wir

um 11 Uhr am Basecamp in Niederdollendorf am 10.März 2019

Wer hat Lust sich mit auszulüften?

 

Liebe Grüße
Max

 

Mai 2019 Kräuterführung

 

Als kleines Special Event für 2019 darf ich bereits ankündigen:

Am Samstag 11.Mai 2019 (dem 1. Tag der Eisheiligen) um 11 Uhr gibt es eine Wanderung ins Siebengebirge. Dort werden wir eine Kräuterführung miterleben und anschließend einen Kräuterimbiss genießen können.

Essbare Wildpflanzen und Wildkräuter ziehen magisch an, kommt man einmal mit ihnen in Berührung.

Doch, wo findet man sie? Welche kann man wirklich essen? Es gibt viele Fragen, die beantwortet werden wollen, bevor man sich alleine
in die Natur wagt, um diese neue Geschmackswelt zu erfahren.

Genau diesen Fragen gehen wir bei einer Kräuterführung nach, bei der verschiedene saisonale Wildkräuter-und pflanzen genau besprochen und vor allem mit allen Sinnen von den Teilnehmern entdeckt werden. Im Anschluß an die Führung findet ein Kräuterimbiss im Naturgarten mit frischen Wildkräuterschmankerln statt, so daß die Eindrücke perfekt abgerundet und mitgenommen werden können.

Maximale Teilnehmerzahl 10. Anmeldung erforderlich. Noch 3 freie Plätze- Anmeldung über "Kontakt" .

Treffpunkt Basecamp 11:00 Uhr
Rückkehr Basecamp ca. 15:30 Uhr

 

Liebe Grüße Max

 

*Wanderungen im Siebengebirge starten in der Regel am „Base Camp“

Café Gilgen‘s, Heisterbacherstraße 41

D – 53639 Niederdollendorf (Königswinter) 

 

 Haftungsausschluss/ Eigenverantwortung 
 

Die Teilnahme an Terminen der Wanderlotten erfolgt auf eigenes Risiko.

Es  wird keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen. Dies gilt auch für Unfälle während der Wanderungen oder auf dem Hin-und Rückweg.

 

Es besteht zu den Wanderungen das Prinzip der Eigenverantwortung. Jeder/e muss für sich selbst entscheiden, ob eine beschriebene Wanderung machbar ist ggf. selbst Nachforschungen anstellen, welches Schuhwerk das Beste ist (es wird generell mit der Klausel „festes Schuhwerk“ auf  Wandertauglichkeit hingewiesen, also Trekkinkschuhe oder Ähnliches), die eigene Kondition einschätzen und wieviel Verpflegung über den Tag benötigt wird. Zu Absagen von Passagen oder Teil-Strecken kommt es, wenn generell davon ausgegangen werden kann, dass die Wege nicht die nötige Beschaffenheit für eine Wanderung haben (Gefahr durch Astschlag, Rutschen durch Regen auf Steinwegen, Eis etc.). Ganze Touren werden nur abgesagt, wenn selbst die Anreise aufgrund der Wetterlage nur schwer oder unter Gefahr möglich ist. Dennoch gilt auch für hier: die Eigeneinschätzung.

 

Für Hundebesitzer gilt ebenso das Verantwortungsprinzip des Besitzers, dies gilt auch für die Entscheidung ob ein Hund auf Gruppenwanderungen mit eventuell anderen Hunden mitgenommen werden kann. Die Wanderlotten sind keine Hundewandergruppe.